Samstag, 16. Juni 2012

Baubericht Chrysler NEW YORKER 1970 # 2

Fertige Kotflügel vorne:



Der Motorraum - sieht (im Modell) von innen ziemlich schabbelig aus.





Die Motorhaube:



Dann weiter mit der Karosserie (rechts sieht man eines der Räder, dass zwischenzeitlich auch einen Zierring aus Silberpapier bekommen hat - selbst mit einem Kreisschneider eine fürchterliche Fiemelei):




Als alles soweit passte, habe die vorderen Kotflügel sowie Türen mit hinteren Kotflügeln angeklebt.Vorher mussten die Räder hinein, da sie nachträglich nicht mehr einfügen konnte.


Die Radkästen sind vorher mit Serviettenlack und Küchenrolle ausgeklebt und danach mit mattschwarzem Lack überstrichen worden.


Zum Schutz der Räder beim späteren Lackieren (und natürlich Kleben) habe ich alle in Klarsichtfolie gewickelt.



Jetzt ging es an das Hinterteil des schönen Wagens.



Naja, die Stoßstange befindet sich noch in der Friemelphase (also ein Haufen mit Tesa zusammengehaltener Pappschnipsel),vorzeigbar ist bislang die tragende Innenkonstruktion und der Versuch, die leicht angedeuteten Heckflossen zu formen (ich weiß nicht ob es Segen oder Fluch ist, dass in dem Baujahr nur noch kleine Heckflossen das Design bestimmten):

 



So, jetzt aber: die hintere Stoßstange ist fertig konstruiert und auf dem kofferraumdeckel liegend:


Nun muss ersteinmal der Innenraum aufgeteilt und ausgefüllt werden, bevor es außen weitergeht:


Nach diesem Prinzip habe ich die Polster gemacht:



So sieht übrigens das original Interieur aus:




Um die Ledersitze etwas plastischer zu gestalten, hab ich die Quernähte durch dicke Kuli-Striche simuliert, nach dem Überstreichen wirkt das hoffentlich schön strukturiert.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen