Samstag, 16. Juni 2012

Baubericht Chrysler NEW YORKER 1970 # 3

Das gesamte Interieur vor dem Überlackieren.

Im Vorderraum habe ich versucht Teppich zu simulieren, in dem ich ein "Swiffer"-Staubtuch aufgeklebt habe und dann lackierte (das ging super, also hab ich es auch für den Himmel des Daches so gemacht):


  Nochmal von einer anderen Perspektive:


Nach dem Lackieren war dann nicht mehr viel zu erkennen - abgesehen vom Hupenring des Lenkrads, den ich aus einem Stück Verpackung gemacht hatte.



Nun als Interimsarbeit (zur Ablenkung vom Innenraum): das Dach!

Ich hatte die Basis aus fester Pappe gemacht, oben wurde es dann mit einem Lederstrukurpapier beklebt, das wunderbar mit den Charme des originalen Vinyldachs mithalten konnte (zumindest in der Papierwelt):



Die Innenseite wie vorab schonmal erwähnt: ein Einweg-Staubtuch.


Das Dach (noch ohne "Scheibe") sah dann so aus:



Dann wurde das Innere mit Hilfe von Ausdrucken von Abbildern eines Originalinnenlebens fertiggestellt:




Wieder weiter mit dem Heck:

nochmal das Original:



Fälschung:



naja.... nicht ganz, Ihr habt recht:

dem aufmerksamen Leser wird nicht entgangen sein, dass ich das gute Stück ja auch beleuchtet haben wollte....

Eibau einer batteriebetriebenen LED-Lichterkette:


Der Vollständigkeit halber schonmal ein Foto wie es später aussah:




Die Scheiben habe ich aus sogenannter "Mobile-Folie" gemacht, gab's günstig bei Obi und ist sehr dick, aber nicht so scharfkantig wie z.B. Blister-Verpackungen.

Danach Dach-Aufkleben mit "Hilfsmittelchen":





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen