Samstag, 30. März 2013

Eine Stiefelhose für den Mann!

Mein Schatzmann hat sich bei ebay einmal eine ganz fiese NVA-Stiefelhose gekauft - und war maßlos enttäuscht. Denn die Hose war nicht wie beschrieben "grau"  und von der Größe her eher für schmale Kinderbeine gedacht als für einen Kerl über 1,80 m mit normaler Statur.

Doch das allerschlimmste war das Material: irgendein Schurwolle-Polyester-Mix mit dem Wohlfühlfaktor einer Asbest-Kuscheldecke.


Also habe ich mir eine Atemschutzmaske genommen und das ganze Ding aufgetrennt, den Schnitt abgenommen und für den Schatzmann angepasst.



Das ganze war dann vor zwei Jahren. Zum Geburtstag hatte er sich nun eine neue Version dieser Hose gewünscht und dieses Mal aus einem leichteren Material. Die erste Version dieser  Hose hatte ich aus unverwüstlichem Stretch-Köper in Jeans-Dicke genäht, nun sollte es Leinen sein.


Das Leinen musste mit Bügeleinlage verstärkt werden und wurde dann im Inneren mit Futterstoff gegengefüttert, weil ich Vliseline unangenehm auf der Haut finde und Angst habe, dass sie sich irgendwann vom Stoff löst. Da der Herr es um die Waden bequem haben wollte, habe ich mich entschieden dort nochmal den Köper zum Einsatz zu bringen.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen