Dienstag, 18. Juni 2013

Kokoschnik und Blumen Headdress

Weil es gerade so heiß ist fiel mein abendliches Joggen im Park aus und ich habe mal Fotos rausgesucht um meine Schaffenschronik zu vervollständigen... :)

Zu meinem Gala-Nocturna-Kleid habe ich noch eine Ergänzung geschaffen: den passenden Kokoschnik.

Der Name für diese Kopfbedeckungen stammt vom altrussischen Wort für "Legehennen" ab und sollte scherzhaft an den Kopfschmuck des Federviehs erinnern. Aufgeplusterte Damen mit Hennenkamm und Federhauben :)

Im Januar zur Gala Nocturna fehlte mir noch die Zeit, um einen Kokoschnik zu basteln, aber da ich das Kleid auf dem Amphi Festival nochmal tragen wollte, war es Zeit für einen "Nachschlag".






Nebenbei ist dann noch ein Kopfschmuck mit Weihnachtssternen, Plastikspinnen und Kanzashi Flowers entstanden.Zusätzlich sind (z.T. gewellte) Dreadlocks dran befestigt. Ich habe diesen Kopfschmuck schon 2x in Kombination mit einem Día de los Muertos-Make-Up getragen. Leider gibt es, weil nur im Dunkeln mit dem Handy fotografiert, vom getragenen Zustand nur "Schrottbilder". Das einzig präsentable Bild stammt von Velvet Fotos , ist aber natürlich auch sehr dunkel.


Samhain 2012 in der Kreuzmühle



1 Kommentar:

  1. Der Kokoschnik steht dir wahnsinnig gut und den anderen Kopfschmuck finde ich auch traumhaft, vor allem in der Kombi mit dem Dia de los muertos-Make up: ein Augenschmaus! <3

    AntwortenLöschen