Sonntag, 2. Juni 2013

My BIG FAT CALIFORNIA BEACH WEDDING - 95 days

Jede Braut möchte natürlich hübsch sein und ich mache mir natürlich Gedanken über MakeUp, Haare und Accessoires.

Nach und nach will das Bride-Beautycase dann auch gefüllt werden.


Noch in Leipzig im Anschluss an das WGT habe ich ganz bezaubernde Wimpern aus der Dita van Teese-Kollektion am ArtDeco-Terminal im Karstadt gefunden. Trotz des stolzen Preises (ich habe noch nie so viel für Wimpern ausgegeben) mussten sie einfach mir nach Hause. Ich schau sie mir immer wieder ganz verliebt an und bin ganz verzückte über die schwarzen Straßsteinchen.

Falls ich feststellen werde, dass sie mir nicht stehen sollten, habe ich noch "Plan-B"-Wimpern bei der letzten Kiko-Rabattschlacht mitgenommen. Sie haben eine Form mit der ich auf dem WGT sehr gut zurecht gekommen bin, sind aber nicht ganz so außergewöhnlich wie die von ArtDeco.




Heute nachmittag habe ich dann fleißig am Entwurf des Kleides skizziert und werde die Tage versuchen, eine halbwegs präsentable und vor allem auch teilcolorierte Zeichnung hin zu bekommen.

Unvollständige Zeichnungen und halb ausgebrütete Ideen haben mich allerdings nicht davon abhalten können, schon mal fleißg Material zu bestellen.

Nach langem hin- und her zwischen der Überlegung "Seidentaft" vs. "Polytaft" ist es dann doch der Polyester geworden. Nicht nur aus Kostengründen, sondern auch, weil ich es gerne pflegeleicht habe und das Kleid danach noch auf dem WGT oder für ein Shooting tragen möchte. Ich habe einfach zu wenig Erfahrung mit Seide und viel zu viel Angst sie zu ruinieren (und viel mehr Angst vor dem finanziellen Desaster wenn ich es beim ersten Mal total versauen würde).

Nun weint mein Konto und ich hibbel den Paketen entgegen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen